Yule Log Kunst oder Kuchen? Yule Log #6 : Es wird angerichtet

Yule Log Teil6

Yule Log Teil 6

Den Yule Log stellen wir mit einer besonderen Zutat aus dem Loreley.Shop her. Durch unseren Loredry Gin wird der Teig erst so richtig aromatisch und saftig.

Und so wird er am besten in Scene gesetzt.

  1. Eine schöne und große Platte wird benötigt.
  2. Nun kommt der Yule Log in die Mitte.
  3. Mit dem Muffin und der salzigen Schokoerde wird der Yule Log umbettet.
  4. Als nächstes kommen Minzspitzen zum Einsatz, die wie kleine Triebe am Boden aussehen sollen.
  5. Nun können wir die Pilze einmal in Kakao wälzen. So sehen sie wie Steinpilze aus, die wir dann neben dem Yule Log auf dem Crumble positionieren.
  6. Damit der Yule Log nicht so glänzt, wir er mit ein bisschen Kakao bestreut.
  7. Um das Ganze zu finnischen, nehmen wir uns Puderzucker und bestreuen die ganze Platte damit. Nun sieht es so aus, als würde es frostig sein.

Unseren leckeren Loredry Gin findet ihr unter Loreley.Shop

Von Heinz-Uwe Fetz in Dörscheid hergestellt für die Three Bros. Distillery in Münster-Sarmsheim. Keine industrielle Massenfertigung sondern echte Manufaktur-Kunst – in ehrlicher Handarbeit angesetzt, gebrannt, abgefüllt und etikettiert. Regionale Zutaten finden den Weg in den Gin wie die Mittelrheinkirschen und wilder Lavendel. Bis ins letzte Detail authentisch bei höchster Qualität.

Wenn ihr mögt, schaut euch das Video auf unserem Kanal an. Ihr findet es unter WineBoxBar by Loreley.Shop

Der richtige Kuchen für den besonderen Anlass ist gefunden. Fehlt nur noch der passende Wein. Diesen findet ihr in unserem Loreley.Shop

Feedback zu unserem Yule Log Teil 6

Shaye: „I remember years ago when I was just a wee little girl and it was nearing Christmas time and my mom would be in the kitchen night after night preparing the Yule Log for the ‚Big Day'“. Many thanks Yannik.

Frederik: „Kannst du mir auch einen backen? Ich hätte ihn gerne für 15 Personen in der Geschmacksrichtung ‚Kinderschokolade‘.“

Elke: „Der ist ja total lecker, da muss ich aber aufpassen, dass ich nicht zuviel davon esse.“

Oma: „Wie hast du das denn hinbekommen? Das ist ja ein wahres Kunstwerk und soo lecker.“

Anja: „Super leckerer Kuchen und er sieht so toll aus. Und dann noch die leckeren Crumbles.“

Camacho: „Sag Yannik mal, dass der Kuchen top war. So was leckeres habe ich schon lange nicht mehr gegessen.“